Fernlane statt Jahrbuch – warum persönliche Blogs im Wandel sind

22. März 2018

Bloggerin Miri vom Blog fernlane bloggte früher unter der Domain Miris Jahrbuch.Es gibt Veränderungen in der Blogosphäre. Neue Blognamen, neue Logos und neue Themenschwerpunkte tauchen plötzlich in der Timeline auf. Wer sind diese neuen Blogger? In diesem Fall hat es ausnahmsweise nichts mit einem Algorithmus zu tun. Es sind die Blogger selbst, die im Wandel sind. Seine Ideen, Gedanken und Tipps mit dem www zu teilen, war früher für viele von ihnen ein Hobby unter vielen. Die Leser hießen Mama, Papa und beste Freundin. Das Bloggen ist insgesamt professioneller geworden. Manche haben ein Business daraus gemacht, manche nicht. Hinter einer neuen Domain steckt daher oft ein altbekanntes und lieb gewonnenes Gesicht – Miri zum Beispiel. Die bloggt nun aus der fernlane statt bei Miris Jahrbuch. Was es damit auf sich hat, und warum die Entscheidung für eine neue Domain gefallen ist, erzählt sie im Interview.

Wie sah dein „alter“ Blog aus, welche Inhalte kamen vor und was hat Miris Jahrbuch ausgemacht?

Miris Jahrbuch gab es seit 2009, und die Themen drehten sich immer um das, was mich im „echten“ Leben irgendwie beschäftigte: Wohnen, Einrichten, DIY, Reisen, Essen und z.B. vor fünf Jahren, als wir geheiratet haben, auch Hochzeitsthemen. Ich denke, dass der größte gemeinsame Nenner der Themen wirklich war, dass es Dinge waren, die mich interessieren. Das ist auch jetzt auf dem neuen Blog so.

Warum hast du beschlossen, deinen Blog zu verändern? Was waren deine Beweggründe? Was waren deine Bedenken bei den Veränderungen?

Als ich 2009 dachte, och, bloggen könnte ich auch mal, war das eine ziemlich spontane, schnelle Entscheidung. Ich hatte nicht auf dem Schirm, dass das irgendwann diese Ausmaße erreichen würde, und machte mir verhältnismäßig wenige Gedanken zu Namen und Plattform. Damals war ein Blogspot-Blog die einfachste Lösung, und für die Namensfindung habe ich ca. zehn Minuten gebraucht. Über sieben Jahre später hat das einfach alles nicht mehr so ganz gepasst. Ich wollte gerne die Möglichkeiten eines WordPress-Blogs und mit dem Namen war ich schon lange nicht mehr zufrieden. Natürlich habe ich mir überlegt, wie so eine Veränderung bei den Lesern ankommt. Würden vielleicht ganz viele abspringen? Würde es irgendwie unauthentisch wirken? Würden mich die Leute überhaupt wiedererkennen? Aber auch wenn das jetzt vielleicht hart und nicht besonders publikumsorientiert klingt: Ich war irgendwann mit dem Status quo so unzufrieden, dass das immer weiter in den Hintergrund rückte. Da ich meinen Blog als Hobby betreibe, hatte ich zudem keine Angst, dass ich eventuelle Kooperationspartner verprellen würde. Nichtsdestotrotz informiere ich meine Kontakte nach und nach über die Änderung.

Alles neu auf der fernlane

Wie sehen die Veränderungen konkret aus?

Mein Blog heißt nicht mehr Miris Jahrbuch, sondern Life on Fernlane – oder einfach fernlane.de. Aktuell habe ich im Untertitel noch ein „the blog formerly known as miris jahrbuch“. Das war zuerst ein kleiner Running Gag, als ich keinen neuen Namen finden konnte, den ich mochte und der irgendwie griffig war. Aber da mir der Abschied von Miris Jahrbuch dann am Ende doch schwerer fiel, als eigentlich gedacht, habe ich mir das selbst erlaubt. Es klärt hoffentlich auch die eine oder andere Verwirrung auf, wenn ein Leser von den Veränderungen noch nichts mitbekommen hat und nun umgeleitet wird.

Der Blog Life on fernlane war früher als Miris Jahrbuch bekannt.

Die Themen und Inhalte sind größtenteils gleich geblieben. Ich möchte nach und nach vielleicht auch noch andere Themen aufnehmen, aber aktuell sind die Kategorien sehr ähnlich. Meine Social-Media-Kanäle konnten mit mir umziehen, und auch fast das gesamte Archiv von Miris Jahrbuch findet man nun auf fernlane.de. Der Umzug und die Veränderung sind, glaube ich, mehr für mich als für meine Leser sichtbar. Auch wenn ich das neue Design und die Möglichkeiten, die WordPress mir bietet, als leserfreundlicher empfinde, war es einfach so, dass ich persönlich mich nicht mehr mit Miris Jahrbuch identifizieren konnte und die Veränderung brauchte.

Wie waren die Reaktionen deiner Leser?

Die meisten Reaktionen waren positiv, teilweise ziemlich überrascht, aber so richtig gestänkert hat eigentlich keiner. Wie gesagt, ich glaube, die Veränderung ist für mich selbst größer als für meine Leser. Einige Bloggerkollegen, die teilweise auch schon sehr lange dabei sind, waren jedoch sehr überrascht und brachten den Einwand, dass ich aber doch Miri von Miris Jahrbuch sei und die Umstellung sicher schwierig werden würde. Das stimmt auch, manchmal vergesse ich selbst, dass mein Blog jetzt anders heißt. Wenn es mir dann wieder einfällt, grinse ich aber freudig.
Wir grinsen mit dir, Miri. Danke schön für das Interview.

Auch Lust auf neuen Input für Blog und Social Media? In unserem Social-Media-Redaktionsplan haben wir spannende Themen für Foodies zusammengestellt.

 

  Alle Beiträge von
Tags: , ,
kalender.pur
Letzte Beiträge
17. Juli 2018

Wir feiern Bayern #3 – Salus

Der Freistaat Bayern feiert unter dem Motto „Wir feiern Bayern“

11. Juli 2018

Dr. Andrea Lambeck: Die ersten 100 Tage als Geschäftsführerin des VDOE

Dr. Andrea Lambeck ist seit Anfang April Geschäftsführerin des BerufsVerbands

5. Juli 2018

Foodprints – Du bist, was du trägst

Entwickelt sich Food von der Lebensnotwendigkeit hin zum Lebensinhalt, in

Veröffentlicht unter interview.pur, lifestyle.pur Getagged mit: , ,

kalender.pur

Feb0 Termine
Apr0 Termine
Mai0 Termine
Jun0 Termine
Jul0 Termine
Aug0 Termine
Okt0 Termine
Nov0 Termine
Dez0 Termine
Jan0 Termine
Feb0 Termine
Mrz0 Termine
Apr0 Termine
Mai0 Termine
Jun0 Termine
Jul0 Termine
Aug0 Termine
Sep0 Termine
Dez0 Termine

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close