24.01.2018: Alpro® setzt sich für eine pflanzenbetonte Ernährung ein

24. Januar 2018

Vorteile von pflanzlichen Lebensmitteln für die Gesundheit und die Umwelt

Alpro steht mit seinen Produkten für eine pflanzenbetonte Ernährung. Ein moderner Teller sollte nach dieser Auffassung mindestens aus zwei Dritteln pflanzlicher und einem Drittel tierischer Lebensmittel bestehen. Durch die Zusammensetzung der Nährstoffmatrix, die dadurch entsteht, ergibt sich eine ausgewogene Ernährung. Die Zufuhr von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen sowie wertvollen Eiweißen und Ballaststoffen wird gerade durch pflanzliche Lebensmittel gewährleistet. Deshalb hat diese Ernährungsform nachweislich einen gesundheitlichen Nutzen und entspricht zudem den nationalen und internationalen Ernährungsempfehlungen. (1)

Es gibt die unterschiedlichsten Ernährungsformen von der Mischkost über verschiedene Formen des Vegetarismus bis hin zur veganen Ernährung. Alpro vertritt die pflanzenbetonte Ernährung, die auf die Vorteile pflanzlicher Lebensmittel setzt, aber tierische Produkte dabei nicht ausschließt. Idealerweise macht der Anteil an pflanzlichen Produkten 2/3 der Lebensmittelauswahl aus und der restlichen 1/3 können durchaus tierischen Ursprungs sein. Pflanzliche Lebensmittel enthalten insgesamt meist weniger Fett, insbesondere der Anteil an gesättigten Fettsäuren ist generell niedriger als in tierischen Lebensmitteln. Pflanzliche Alternativen liefern oft ungesättigte Fettsäuren und sind in der Regel ballaststoffreicher. Viele pflanzliche Lebensmittel auf der Basis von Soja, Mandeln, Reis oder Hafer enthalten Vitamine und Mineralstoffe sowie bioaktiver Stoffe. Eine pflanzenbetonte Ernährung bringt daher viele ernährungsphysiologische Vorteile mit sich. Sie trägt zu einem gesunden Herz-Kreislauf-System bei sowie zu einer verbesserten Blutzucker- und Blutdruckkontrolle und sie kann bei der Gewichtsreduktion unterstützend wirken (2). Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat die Vorteile pflanzlicher Lebensmittel erkannt und entsprechend in die 10 Regeln der DGE integriert. Bereits die erste Regel spricht sich für eine pflanzenbetonte Ernährung aus: „Nutzen Sie die Lebensmittelvielfalt und essen Sie abwechslungsreich. Wählen Sie überwiegend pflanzliche Lebensmittel.“ Neben den gesundheitlichen Vorteilen trägt die pflanzenbetonte Ernährung auch zum Wohlsein unserer Umwelt bei. So wird beispielsweise für die Herstellung eines Sojadrinks im Vergleich zu Milch weniger Wasser und weniger Land benötigt. Zudem erzeugt die Sojadrinkproduktion weniger CO2 als die Milchproduktion. Zur Unterstützung bei der Beratung hat Alpro für Ernährungsfachkräfte zahlreiche Informationen zu den genannten Themen zusammengestellt. Unter www.alpro.com/healthprofessional werden Unterlagen, wissenschaftliche Untersuchungen und Anregungen für Ernährungsfachkräfte zum kostenlosen Download bereitgestellt.

(1) WHO. Diet, Nutrition and the Prevention of Chronic Diseases. Report of a Joint WHO/FAO Expert Consultation.
(2) Alpro Foundation. The Plant-based Plan – 10 scientific reasons for more plant-based eating

pflazenbetonte-ernaehrung-alpro

 


Download Pressemitteilung und Bildmaterial (ZIP, 1 MB)

Veröffentlicht unter Alpro Pressefach