Zurück zur Übersicht

06.12.2023: Karibik vegan

06.12.2023: Karibik vegan
Presseinfos herunterladen

Lieblingsrezepte aus Kuba, Jamaika, Haiti, Puerto Rico, Guadeloupe und Martinique

Die Küche der Karibik ist so bunt und spannend wie die Geschichte der Inselregion. Kulturelle Einflüsse aus Ländern wie Afrika, Indien, Spanien, Frankreich und den USA eröffnen hier einen einzigartigen kulinarischen Spielraum, in dem das Beste aus allen Welten zusammenfindet. Das Herz sind dabei die ausgefeilten Würzmischungen, Marinaden und Saucen, frische Kräuter, Obst und Gemüse. Auch wenn viele zunächst an bekannte Fleisch- und Fischgerichte denken – Veganismus hat in der Karibik eine lange Tradition. Köchin und Fotografin Alie Suvélor, geboren und aufgewachsen auf Guadeloupe, begeistert in Karibik vegan mit rein pflanzlichen Gerichten, die im Geschmack absolut authentisch sind und zusammen mit einer ordentlichen Portion Lebensfreude das Karibik-Flair direkt auf den Teller holen.

Wer mit karibischem Essen nur Jerk-Chicken, Chicken Colombo oder den Hackfleischeintopf Picadillo verbindet, kann in Alie Suvélors Kochbuch Karibik vegan viel Überraschendes und nicht minder Leckeres entdecken – und nebenbei einiges über die spannende Geschichte der Region lernen. Denn die Karibik ist geprägt von einer farbenfrohen und lebendigen Kultur, die sich in vielfältigen, meist pflanzlichen Gerichten widerspiegelt. Sie erzählen von der Vergangenheit, der Identität und den Lebensgewohnheiten der Einwohner. Veganismus wird zwar oft mit modernen, weißen Kulturen in Verbindung gebracht, doch das Ital Food, die vegane Ernährung der Rastafaris, entstand auf Jamaika schon in den 1930er-Jahren. Auch die Arawak, die frühesten Bewohner der karibischen Inseln, ernährten sich hauptsächlich pflanzlich.

Alie Suvélor ist auf Guadeloupe geboren und aufgewachsen. Ihre Eltern sind Bauern und exportierten Obst und Gemüse auf die verschiedenen Karibischen Inseln. Auf ihren Reisen sammelt Alie eine Fülle von kulinarischen Eindrücken. Ihre Liebe zum Kochen hat sie von ihrer Mutter, denn in ihrer Familie werden Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben. So lange schon, dass westafrikanische Einflüsse, Einflüsse der Arawak oder der asiatischen und indischen Arbeiter ebenso spürbar sind wie die der britischen, französischen und spanischen Kolonialisten.

Ihre Lieblingsrezepte aus Kuba, Jamaika, Haiti, Puerto Rico, Guadeloupe und Martinique hält Alie in ihrem Kochbuch Karibik vegan fest. Jedes der Rezepte ist typisch für eine oder mehrere Regionen der Karibik. Neben den vielen veganen Nationalgerichten finden sich hier auch solche, die traditionell mit Fleisch zubereitet werden, und die die Autorin kurzerhand vegan abwandelt. Dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Alle Gerichte sind reich an Aromen, die für die Karibik typisch sind. Wie man die entsprechenden Gewürzmischungen, Würzsaucen und Marinaden selbst herstellt, erfährt man in den jeweiligen Kapiteln. Diese gliedern sich nach den einzelnen Inseln und bestechen mit herzhaften Köstlichkeiten wie Okraschoten-Ragout, Gemüse-Accras, karibischem Gurkensalat und dem kubanischen Klassiker Ropa Vieja. Dazu kommen mit jamaikanischem Karottenkuchen, haitianischem Butterkuchen und Erdnussporridge zahlreiche süß-exotische Highlights. Und auch an den Getränken wird die ganze kulinarische Vielfalt der karibischen Inseln sichtbar: Fermentiertes Ginger Beer, heiße Schokolade, Milchshakes und Cocktails – mehr Lebensfreude auf dem Teller (und im Glas) geht nicht!

Foto: ©Alie Suvélor

Über die Autorin:
Alie Suvélor, geboren und aufgewachsen auf der Karibikinsel Guadeloupe, ist Rezeptentwicklerin, Foodstylistin und Fotografin. Heute lebt sie in Paris. Für Alie ist Kochen eine Familienangelegenheit. Denn gelernt hat sie es von ihrer Mutter, die sie in die köstlichen Geheimnisse der karibischen Küche eingeweiht hat. Ihr Kochbuch ist eine Hommage an ihre Wurzeln, die von den Französischen Antillen über Kuba und Puerto Rico bis nach Jamaika reichen. Mehr über die Autorin finden Sie auf Instagram unter @healthyalie.

Titel:
Karibik vegan – Lieblingsrezepte aus Kuba, Jamaika, Haiti, Puerto Rico, Guadeloupe und Martinique

Autor:
Alie Suvélor

Verlag:
Stiebner Verlag

Bibliografische Daten:
ISBN 978-3-8307-1075-2
28,00 € [D] | 28,80 € [A]
192 Seiten, 19 x 26 cm, Hardcover
Januar 2024

REZEPT-AUSWAHL FÜR DIE PRESSE ZU KARIBIK VEGAN

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Es besteht eine Abdruckgenehmigung für Buchcover, Autorenfoto sowie maximal drei Rezeptbilder. Voraussetzung: einmalige Nutzung in direktem Zusammenhang mit einer entsprechenden Buchvorstellung inklusive eines Hinweises auf Buchtitel, Autorin, Fotografin und Verlag sowie einer Abbildung des Covers. Rezeptbilder dürfen nur in Verbindung mit dem dazugehörigen Rezepttext veröffentlicht werden.
Bilder und Rezepttexte können Sie anfragen unter stiebner@kommunikationpur.com
Herzlichen Dank!


Über den Stiebner Verlag

Der familiengeführte Stiebner Verlag mit Sitz in München bringt mit viel Herz und Leidenschaft hochwertige Titel für ambitionierte Hobby- wie Profi-Kreative, für kochbegeisterte Genuss-Menschen sowie für Sport-Interessierte und Sport-Treibende heraus. Die Stiebner Verlag GmbH vereint die Marken Stiebner und Copress. Während man bei Stiebner Inspirierendes zu Handarbeiten, Kreativität, Kochen und Genießen findet, dreht sich bei Copress alles rund um die Themen Sport, Fitness und Abenteuer. Inhaltliche Tiefe und versierte Autorinnen und Autoren sind dabei die Ansprüche des Verlags, in dem sechs kreative Frauen von der Titelauswahl über die Herstellung bis hin zum Vertrieb das komplette Programm managen. Mit einer guten Nase für Trend-Themen, unbesetzte Nischen und besondere Persönlichkeiten veröffentlicht der Verlag nun bereits seit über 150 Jahren. Seine Ursprünge hat er in der Verlagsgruppe Bruckmann, die 1858 gegründet und in den 1960er-Jahren von Erhard D. Stiebner übernommen wurde, der in der Nachkriegszeit als Setzer für das Unternehmen tätig war. 1999 ging der Verlag an seinen Sohn, Jörg D. Stiebner, und aus der Verlagsgruppe Bruckmann entstand der Stiebner Verlag mit den beiden Imprints Stiebner und Copress. Seit Juli 2019 führt seine Tochter, Melanie Stiebner, das Familienunternehmen nun in dritter Generation.

https://www.stiebner.com/



Weitere Meldungen

21.02.2024
15.04.2024: Ziemlich vegetarisch

Ziemlich vegetarisch ist ein Kochbuch für Flexitarier auf der Suche nach kreativen Alltagsrezepten. Salate, Suppen, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, Nudeln und Kartoffeln zeigen Kapitel für Kapitel, wie fleischlose Küche ganz einfach und doch wunderbar aromatisch funktioniert. ...

HERUNTERLADEN Weiterlesen