Bavarian Bakery macht feinste Confiserie für alle möglich – IGL sei Dank

7. Februar 2018

Text: Caroline Kehr, Sophia Karner und Deborah Kracheletz

Mit der Idee für eine gelingsichere Macaron-Backbox treten drei Studentinnen beim Innovationswettbewerb für Getränke und Lebensmittel (IGL) der Technischen Universität München (TUM) an.

Caroline Kehr, Sophia Karner und Deborah Kracheletz, die Lebensmitteltechnologie an der TUM studieren, mussten einfach mitmachen, als sie den Aufruf zur Teilnahme am IGL der TUM im Mai 2017 sahen. Und zwar mit einer Idee, die sie selbst bereits vergeblich im Supermarkt gesucht haben: eine Backmischung für Macarons. Seit August 2017 stehen sie gemeinsam als Team Bavarian Bakery mit ihrer Idee, einer gelingsicheren Backbox, in der letzten Runde des Wettbewerbs und freuen sich auf das große Finale im April dieses Jahres.

Das IGL-Team Bavarian Bakery
Die kleinen, bunten Leckereien auf Mandelbaiserbasis stammen aus der französischen Confiserie und liegen seit einiger Zeit auch in Deutschland immer mehr im Trend. Da das Backen von Macarons jedoch sehr aufwendig ist, greifen die meisten Konsumenten auf bereits fertige Macarons zurück.

Mit IGL zu den perfekten Macarons

Da Macarons, wie viele Hobbybäcker vielleicht wissen, zur anspruchsvollen Confiserie gehören und oft zu Fluchen und Haareraufen führen, soll die Backbox möglichst einfach sein und ein perfektes Ergebnis garantieren. Dafür tüfteln die drei Kommilitoninnen seit einem halben Jahr mit Herzblut an einer optimalen Rezeptur. Die Macarons sollen nicht nur schmecken und gut aussehen, sondern auch jedes Mal wieder perfekt gelingen. Um das Backen so einfach wie möglich zu gestalten, ist die Backbox so konzipiert, dass den enthaltenen Zutaten nur noch Wasser hinzugefügt werden muss.

Logo des IGL-Teams Bavarian Bakery

Mit Liebe fürs Detail

Auch auf das Design legen die drei großen Wert. Die mit viel Liebe gestaltete Box soll so wenig Abfall wie möglich produzieren und kann deshalb immer wieder, zum Beispiel gleich zur Aufbewahrung oder zum Verschenken der kleinen Köstlichkeiten, verwendet werden.

„Mit unserer Backbox kann jeder, den der Backrausch überkommt, selbst Macarons backen, die alle Freunde beim Kaffeeklatsch vom Hocker hauen werden. Mit den beiliegenden Verzierungstipps kann man dem Werk sogar noch den letzten persönlichen Touch verabreichen“, erklären die drei Studentinnen.
Also dann: Viel Spaß beim Backen und das Genießen nicht vergessen!

Noch mehr Foodtrends? Wir haben euch die wichtigsten zusammengefasst.

 

  Alle Beiträge von
Tags: , ,
kalender.pur
Letzte Beiträge
22. Februar 2018

FastBreak stellt bekannte Frühstückskonventionen auf den Kopf






Text: Kai Büchner, Moritz Keuler und Stefan Steinhauser Muss Milch

19. Februar 2018

Trends der BioFach 2018 – diese Produkte erobern die Bioläden






Sie ist die Weltleitmesse für Biolebensmittel  und diesem großen Titel

13. Februar 2018

Brot-Sommelier Wolfgang Heyderich nimmt Brot-Blogs aufs Korn






Konditormeister Wolfgang Heyderich kommuniziert mit der Mailadresse brotfuerdiesinne@. Ohne ihn

Veröffentlicht unter food.pur, schlagzeile.pur Getagged mit: , ,

kalender.pur

Feb0 Termine
Apr0 Termine
Mai0 Termine
Jun0 Termine
Jul0 Termine
Aug0 Termine
Okt0 Termine
Nov0 Termine
Dez0 Termine
Jan0 Termine
Feb0 Termine
Mrz0 Termine
Apr0 Termine
Mai0 Termine
Jun0 Termine
Jul0 Termine
Aug0 Termine
Sep0 Termine
Dez0 Termine

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.