Getränkebranche kompakt: Kommunikationstreffen des BV GFGH 2020

5. März 2020

Der Bundesverband des deutschen Fachgroßhandels e.V. hat turnusmäßig die Entscheider des Getränkehandels zum Kommunikationstreffen eingeladen. Erstmals führte Dirk Reinsberg, geschäftsführender Vorstand, in Berlin allein durch das Programm, nachdem er die Verbandsleitung zum August letzten Jahres von Günther Guder übernommen hat. Mit seiner Person wurde die Veranstaltung, zumindest optisch, einem kleinen Facelift unterzogen. Mit dem neuen Veranstaltungsslogan „GETRÄNKE.GROSS.HANDELN.2020.“ tritt der Verband offensiv auf, positioniert sich als aktives Sprachrohr der Mitglieder und möchte Bewegung in den Handel bringen. Bei seiner Begrüßungsrede lässt Reinsberg durchblicken, dass die Branche auf durchaus herausfordernde und turbulente Monate zurückschaut, die mit einer branchenübergreifenden konjunkturellen Abkühlung einhergingen. Der Verband beobachtet, dass die Unternehmen insgesamt sehr viel zurückhaltender agieren und wenig Präsenz in der Öffentlichkeit zeigen. Daher gibt er den Anwesenden als Appell mit auf den Weg in den Kommunikationsabend, nach wie vor das Herz der Veranstaltung, verstärkt Brücken zu bauen und in Zukunft mehr zusammenzuarbeiten, um der Branche ein klares Profil zu geben und so auch gemeinschaftlich für Mitarbeiter zu werben. Mitarbeitersuche war, neben dem „Gummi-Wort“ Nachhaltigkeit und der endlosen Diskussionen zum Pfandsystem, eines der Themen, über die auf dem Event sehr intensiv diskutiert wurde. Reinsberg wünscht sich, dass Unternehmen zukünftig Haltung zeigen, Verantwortung übernehmen und deutliche Antworten auf die drängenden Fragen der Gesellschaft geben. Dies ist für ihn die zentrale Überlebensfrage für Unternehmen und dabei zählt der Kopf des Verbandes auf die Mitglieder.

Jens Reinsberg, neuer Vorstand vom Verband

© kommunikation.pur GmbH

Was hat die Münchner Sicherheitskonferenz mit der Getränkebranche zu tun?

Eine berechtigte Frage beim Blick ins Programm des Kommunikationstreffens, die im Verlauf des Festvortrags von Herrn Botschafter Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, nicht wirklich beantwortet wurde. Sein Thema lautete: „Aus den Fugen geraten – Die internationalen Entwicklungen und ihre Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft. Einblicke und Ausblicke nach der Münchner Sicherheitskonferenz.“ In seinem mitreißenden Vortrag hat er die Anwesenden hinter die Strategie, Planung und Kulissen der bekannten Veranstaltung blicken lassen, zu der die Prominenten und Staatsoberhäupter ganz selbstverständlich anreisen, wenn sie eingeladen werden. Eine Plattform, auf der Geschichte geschrieben wurde und wird.

Nachhaltigkeit, Bedrohung Plastikmüll und der Getränkehandel im digitalen Zeitalter

Der Vortragsteil am zweiten Tag drehte sich um aktuelle Themen, die die Gesellschaft und damit natürlich auch die Getränkebranche beschäftigen. Prof. Manfred Güllner, Gründer und Geschäftsführer FORSA-Institut, Berlin, referierte über die Ernährungsbranche zwischen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und analoger Wirklichkeit. Marcella Hansch, Architektin und Gründerin des Pacific Garbage Screening e.V., Aachen, demonstrierte den Fachbesuchern in ihrem Vortrag, welche Berge versetzt werden können, wenn man sich mit Herzblut einem Projekt verschreibt. Sie hat mit der Idee ihrer Masterarbeit eine internationale Bewegung angeschoben, um eine Lösung gegen den Plastikmüll in den Meeren und Flüssen zu finden. Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer der IFH Köln GmbH, Köln, zeigte die Reise auf, wohin sich der Getränkehandel im digitalen Zeitalter bewegt.

Mein persönliches Fazit: Ohne genaue Zahlen zu kennen, erschienen mir die Reihen ein wenig ausgedünnter als in den vergangenen Jahren, was aber sicherlich dem grassierenden Virusthema geschuldet war. Der Verband hat dennoch wieder einmal deutlich gezeigt, dass er mit dem Kommunikationstreffen, wobei es ehrlicherweise doch eher der Kommunikationsabend ist, über die Jahre eine Plattform geschaffen hat, bei der die maßgeblichen Entscheider zusammenkommen und bei der Entscheidungen per Handschlag verabredet, Strategien entwickelt und Allianzen angebahnt werden. Natürlich trägt auch das hochwertige Rahmenprogramm zum Erfolg der Veranstaltung bei, dennoch kommen viele Branchenplayer auch nur „mal am Abend“ dazu. Der neue geschäftsführende Vorstand hat gut daran getan, die Justierungen am Event nur sehr vorsichtig vorzunehmen, denn das Format ist nach wie vor erfolgreich.

Treffen von Brancheninsidern zu Gesprächen

© Dr. Josef Pschorr

Der Kommunikationstreff des Versands wird auch 2021 in Berlin stattfinden, obwohl Reinsberg grundsätzlich nicht an der Tradition rütteln möchte, dass der Event ein wenig durch Deutschland tourt. Den 18. und 19. Februar 2021 sollte man sich auf jeden Fall schon mal rot im Kalender anstreichen; zumindest alle, die eine tragende Rolle in der Getränkebranche innehaben oder zukünftig spielen wollen.

Wir sind als Food-PR-Agentur, die sich Lebensmitteln und Getränken verschrieben hat, natürlich auch auf anderen Getränkeevents unterwegs. Wer wissen möchte, welchen Eindruck wir bei der Braukunst Live! 2020 gewonnen haben, sollte sich unbedingt die Schlagzeile zum Klassentreffen der Bierbranche durchlesen.

 

  Alle Beiträge von
Tags: , , ,
kalender.pur
Letzte Beiträge
1. Oktober 2020

Verbrannte Mandeln – Wie der Klimawandel unsere Teller erreicht

Seit einigen Jahren gibt es an dem Thema Klimawandel kein

29. September 2020

Beim Einkauf die Umwelt schützen: Was sind klimaneutrale Lebensmittel?

Immer häufiger findet man auf Lebensmitteln den Hinweis „Klimaneutral produziert“.

22. September 2020

Eins, zwei drei zum süßen Dessert

Ich liebe Kuchen, Eis und Dessert! Natürlich am liebsten selbst

Veröffentlicht unter beverages.pur, schlagzeile.pur Getagged mit: , , ,

kalender.pur

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.

kategorien.pur