kommunikation.pur sucht den Superblogger 2019!

8. August 2019

Schon im letzten Jahr haben wir, als Food-PR-Agentur, uns auf die Suche nach dem Superblogger des Jahres gemacht. Wir wollten euch Food- und Genussblogger herausfordern und hatten euch zur Aufgabe gestellt, ein Rezept mit der Pantonefarbe des Jahres „Ultra Violet“ zu kreieren. Begeistert von den eingereichten Rezepten und euren tollen Ideen, haben wir uns entschieden, auch in diesem Jahr wieder einen Wettbewerb durchzuführen.

Bei uns steht in diesem Jahr alles unter dem Motto „Ideenzünder“, denn tolle Ideen sind der Ursprung, die Wurzel erfolgreicher Kommunikationsprojekte. Wir suchen in diesem Jahr eure Ideen für kommunikative Gerichte. Das können Gerichte sein, die man sich teilt, bei denen die ganze Familie am Tisch sitzt, oder die zu einem Austausch untereinander beitragen. Wir sind sehr gespannt, was ihr euch einfallen lasst.

Und so geht’s:

Entwickle und verblogge ein Rezept, das wie beschrieben ein kommunikatives Gericht ist. Egal, ob fest oder flüssig, heiß oder kalt, süß oder salzig; alles ist erlaubt. Hier ein paar Ideen zur Inspiration: Sonntagsbraten, Pizza, Sushi, Raclette oder auch mal ein Getränk in Form einer Bowle – Hauptsache, es lässt sich mit lieben Menschen teilen.

Du hast bis zum 31. Oktober 2019 Zeit, das Rezept auf deinem Blog zu veröffentlichen. Wichtig ist, dass du diesen Beitrag hier dort verlinkst und den Hashtag #kpursuperblogger19 verwendest. Teile dein Rezept auf deinen Social Media-Kanälen und verlinke uns auf Facebook und/oder Instagram (@kommunikation.pur) und nutze erneut den Aktions-Hashtag #kpursuperblogger19.
Dann heißt es für dich: abwarten. Das #teampur wählt in einer geheimen Abstimmung seine drei Finalisten, die dann bei Facebook und Instagram der Fangemeinschaft vorgestellt werden. Diese stimmt ganz einfach mit Likes für ihren Favoriten ab.

Zu gewinnen gibt es neben Ruhm und Ehre natürlich auch noch etwas. Der Gewinner erhält ein Bild seines Siegerrezeptes als große Leinwand (60*40). Und das war noch nicht alles … Eine kleine Version der Leinwand landet in unserem Büro in der Foodie Hall of Fame!

Und damit ihr jetzt auch richtig Lust bekommt, loszulegen, kommen hier unsere kommunikativen Rezepte:

Bulgursalat mit Granatapfel

Zutaten (4 Personen):

  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Bulgur
  • 1 Granatapfel
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Gurke
  • 1 rote Zwiebel oder Frühlingszwiebeln
  • ½ Bund krause Petersilie
  • 4 Stiele Minze
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1 EL Reissirup
  • 2 EL Kokosöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Für den Bulgur die Gemüsebrühe aufkochen, die Herdplatte ausmachen, den Bulgur hinzugeben und mit geschlossenem Deckel etwa zehn Minuten ziehen lassen. Wenn das Wasser komplett vom Bulgur aufgenommen ist, diesen mit einer Gabel lockern und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Gurke und Zwiebel würfeln, die Kräuter waschen und fein hacken. Die Chili, je nach Geschmack, mit Kernen oder ohne, in dünne Streifen schneiden. Die Granatapfelkerne lösen. Alles mit dem abgekühlten Bulgur vermengen.

Für das Dressing Zitronensaft, Reissirup und Kokosöl mit Salz und Pfeffer verrühren und über den Salat geben.
Alles gründlich vermengen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Auberginenpüree

Zutaten ( 4 Personen):

  • zwei Auberginen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 EL Tahini
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Auberginen aufschneiden, mit dem Olivenöl einpinseln und mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform oder direkt aufs Backblech legen. Bei 200 Grad Umluft für etwa 40 Minuten garen.

Das Fruchtfleisch der Auberginen herauslösen und etwas abkühlen lassen. Zusammen mit Knoblauch, Zitronensaft und Tahini pürieren.
Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Wer mag, kann das Püree mit Petersilie und schwarzem Sesam anrichten.

Falafel

Zutaten (12 Stück):

  • 200 g Kichererbsen (abgetropft)
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Bund krause Petersilie
  • ½ Bund Koriander
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Mehl
  • Distelöl

Zubereitung:
Die Kichererbsen gut abgießen, abspülen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und zusammen mit den Kichererbsen pürieren. Dabei sollte kein zu feines Mus entstehen.

Die Kräuter fein hacken und zusammen mit Salz, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer unter die Kichererbsenmasse heben. Als Nächstes Backpulver und Mehl untermischen.
Die Masse im Kühlschrank etwas ziehen lassen und anschließend kleine Bällchen daraus formen.

Reichlich Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Falafel darin frittieren. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen und sofort warm servieren.

Teilnahmebedingungen

Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht, hier ein paar Spielregeln:

  • Postet das Rezept im Zeitraum vom 06.08. bis 31.10.2019.
  • Gerne dürft ihr auch mit einem Rezept aus eurem Archiv teilnehmen. Es muss aber nochmals mit Zusammenhang zu der Aktion gepostet und entsprechend verbreitet werden.
  • Enthalten sein muss: ein Link zu diesem Blogpost und der Hashtag #kpursuperblogger19
  • Teilt euer Rezept auf Facebook und/oder Instagram und verlinkt dort unseren Account @kommunikation.pur und nutzt wieder den Aktions-Hashtag #kpursuperblogger19
  • Aus den eingereichten Rezepten wählt das Team von kommunikation.pur in einer geheimen Abstimmung seine drei Favoriten aus.
  • Die drei Favoriten werden auf Facebook und Instagram präsentiert. Das Rezept mit den meisten Likes (Facebook + Instagram) gewinnt.
  • Mit eurer Teilnahme stimmt ihr zu, dass wir ein Foto von eurem Rezept für die Abstimmung auf Facebook und Instagram verwenden dürfen. Für die Abstimmung werden wir zu euren
  • Blogs/Facebook-/Instagram-Seiten und dem eingereichten Rezept verlinken.
  • Für die Zusendung des Gewinns braucht ihr eine Postadresse in Deutschland oder Österreich.
  • Diese Aktion steht in keinerlei Verbindung zu Facebook, Instagram oder anderen Social Media-Kanälen.
  • Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von euch im Rahmen der Teilnahme angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zweck der Durchführung dieser Aktion. Nach Beendigung der Aktion werden die angegebenen personenbezogenen Daten gelöscht. Mehr Informationen zum Datenschutz bei kommunikation.pur findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
  Alle Beiträge von
kalender.pur
Letzte Beiträge
19. September 2019

Unsere Top 5 der Gastro-Newsletter – immer up-to-date

Sie eignen sich bestens, um kurz und knapp über die

13. September 2019

Zurück zum historischen Ursprung: Brotbier mit (Rest-)Brot

Reinhold Barta, Inhaber der Brauerei Gusswerk in Hof bei Salzburg

11. September 2019

Brotkrümel: Was ist an der Weizenwampe dran?

Als Oecotrophologin und Brot-Sommelière nehme ich in unserer Kolumne Brotkrümel

Veröffentlicht unter beverages.pur, food.pur, lifestyle.pur, schlagzeile.pur

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.

kategorien.pur

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close