Was ist eigentlich aus der 5 Minuten Terrine geworden?

28. Januar 2022

Es gibt Gerichte, die kennt man einfach. Und sei es nur vom Hörensagen. Vielleicht verbindet man mit ihnen Erinnerungen an früher, besondere Ereignisse oder Ähnliches. Die 5 Minuten Terrine ist so ein Gericht. Lange Zeit hatte sie einen festen Platz in vielen WG-Küchen, auf Festivals und in Privathaushalten. Über die Jahre wurden ständig neue Sorten entwickelt und auch heute findet man eine gute Auswahl der kleinen Instant-Gerichte in den Supermarktregalen. Aber ist sie immer noch so beliebt wie früher? Wir fragen uns daher: Was ist eigentlich aus der 5 Minuten Terrine geworden?

1979: Die Geburtsstunde der 5 Minuten Terrine

Vor über 40 Jahren wurde die erste 5 Minuten Terrine produziert und seitdem liefen unzählige Becher über die Produktionsbänder der bekannten Firma mit den fünf gelben Buchstaben.
Das Prinzip der Zubereitung ist denkbar einfach: Wasser aufkochen, Becher öffnen, mit Wasser bis zur Markierung auffüllen, fünf Minuten warten, umrühren und fertig. Noch dazu war es Ende der 1970erJahre eine echte Neuheit, dass man bei einer Mahlzeit Verpackung, Zubereitungsgefäß und Essgeschirr in einem hatte.

Die 5 Minuten Terrine wurde nach und nach vor allem in Single-Haushalten sehr beliebt, da der Snack für zwischendurch, anders als viele Fertiggerichte, genau die richtige Größe hatte und wenig Zeit bei der Zubereitung in Anspruch nahm. Auch in den zahlreichen WG-Küchen oder als schnelle, warme Mahlzeit auf Festivals hatten sich die Becher-Gerichte bald einen Namen gemacht.

Kult-Snack vs. frisch gekocht

Die Auswahl an unterschiedlichen Sorten ist über die Jahre hinweg deutlich größer geworden. Waren es Anfang der 1980erJahre nur fünf Sorten (u.a. Erbsen-Eintopf und Reis in Champignonsoße), können Fans der Instant-Gerichte aktuell aus 27 verschiedenen Sorten im Supermarkt wählen. Das aktuelle Sortiment umfasst Sorten wie Kartoffelbrei mit Rosmarin & Croûtons, Klassiker wie Spaghetti Bolognese und neue Kreationen der Produktentwickler wie Pasta in Ziegenkäse-Sauce. Da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Natürlich haben sich in den letzten Jahren die Ernährungsgewohnheiten deutlich verändert und im Trend liegen aktuell eindeutig frisch zubereitete und gesunde Mahlzeiten. Am liebsten mit Zutaten aus der Region, viel frischem Gemüse und Obst. Und dennoch muss es manchmal einfach schnell gehen und gut schmecken soll es dabei auch. Daher scheint die 5 Minuten Terrine nach wie vor ein beliebter Snack für zwischendurch zu sein. Auch wenn dies, wie bei allen Foodthemen, natürlich immer Geschmackssache ist. 😉

Wem beides wichtig ist, also gesund, mit frischen Zutaten zu kochen und dabei ratzfatz fertig zu sein, der kann die Rezepte für eine gesunde, selbst gemachte Variante der 5 Minuten Terrine oder für eine vegane Variante der 5 Minuten Terrine ausprobieren. Und für alle, die eine umweltbewusstere Version der Becher-Gerichte bevorzugen, gibt es hier noch ein Rezept für eine nachhaltige, selbst gemachte Instant-Nudelsuppe.

Ihr wollt noch mehr aus der Kategorie „Was ist eigentlich aus … geworden?“ lesen? Dann schaut doch mal rein in die diversen Beiträge und erfahrt wie die Ahoj-Brause zum Kult wurde und wie sich Cake Pops als Foodtrend behauptet haben.

  Alle Beiträge von
Tags: , ,
kalender.pur
Letzte Beiträge
22. September 2022

Wildkräuter sammeln

Was wächst denn da? Bei einem Spaziergang durch die Natur,

21. September 2022

Was ist eigentlich aus der Capri-Sonne geworden?

Wer kennt sie nicht, die Capri-Sonne! Das süße, fruchtige Getränk

16. September 2022

Vor(aus)denker: Content is King – mit Redaktionsplänen clever vorausplanen

Als leidenschaftliche Kommunikationsexperten für food, beverages und lifestyle denken wir

Veröffentlicht unter food.pur, schlagzeile.pur Getagged mit: , ,

kalender.pur

Jan0 Posts
Feb0 Posts
Mrz0 Posts
Apr0 Posts
Mai0 Posts
Jun0 Posts
Jul0 Posts
Aug0 Posts
Sep0 Posts
Nov0 Posts
Dez0 Posts
Mai0 Posts
Jul0 Posts
Aug0 Posts
Sep0 Posts
Nov0 Posts
Dez0 Posts

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.

kategorien.pur