Zusatzstoffe in Lebensmitteln – Teil 3

24. November 2020

Zusatzstoffe in Lebensmitteln sind Gegenstand einer schier unendlichen Debatte voller berechtigter und unberechtigter Bedenken. Mit unserer neuen Serie wollen wir umfassen zu diesem Thema informieren. Im dritten Teil unserer Serie geht es u.a. um die Fragen:

Wer bestimmt, in welchen Mengen Zusatzstoffe eingesetzt werden dürfen?

Folgende internationale Expertengremien entscheiden über die Unbedenklichkeit von Zusatzstoffen:

  • das gemeinsame Expertenkomitee für Lebensmittelzusatzstoffe der Weltgesundheitsorganisation WHO und der Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO Joint Expert Committee on Food Additives (JECFA)
  • die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit European Food Safety Authority (EFSA)

Bevor ein Zusatzstoff zugelassen wird, erfolgt eine EU-weit gültige Prüfung durch die EFSA. Die Wissenschaftler prüfen, welches die sichere tägliche Aufnahmemenge eines potenziellen Zusatzstoffes ist. Der sogenannte ADI-Wert (acceptable daily intake = akzeptable tägliche Dosis) legt die sichere Tagesdosis fest, die auch bei lebenslanger Aufnahme keine Gesundheits-beeinträchtigungen verursacht. Dieser Wert berücksichtigt auch die Tatsache, dass bestimmte Menschen besonders geschützt werden müssen, zum Beispiel Kranke, ältere Menschen, Schwangere und Kinder.

In bestimmten Fällen wird keine nummerische Höchstmenge für Lebensmittelzusatzstoffe festgelegt. Zusatzstoffe werden dann nach dem Quantum-satis-Prinzip verwendet. Das bedeutet, dass ein Zusatzstoff einem Lebensmittel „so viel wie nötig und so wenig wie möglich“ zugefügt werden darf, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen.

Machen Zusatzstoffe krank?

Immer wieder werden Lebensmittelzusatzstoffe mit der Entstehung von Krankheiten in Verbindung gebracht. Neue Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen liefern auch immer wieder berechtigten Anlass zu neuerlichen Prüfungen. Viele Thesen konnten inzwischen wissenschaftlich widerlegt werden, andere bedürfen einer weiterführenden Überprüfung. Daher testen und kontrollieren die Behörden regelmäßig nicht nur neue, sondern auch bereits zugelassene Lebensmittelzusatzstoffe.

Weitere interessante Informationen zum Thema Zusatzstoffe findet ihr hier.

  Alle Beiträge von
Tags: , , ,
kalender.pur
Letzte Beiträge
21. Oktober 2021

Nüsse & Co. – kleine Nährstoffpakete mit großer Wirkung

Durchschnittlich fünf Kilogramm der kleinen Nährstoffpakete verzehren wir Deutsche jährlich.

18. Oktober 2021

Kein Backpulver im Haus? Zutaten beim Backen clever ersetzen

Du hast spontan Lust, deinen Lieblingskuchen zu backen, aber nicht

15. Oktober 2021

Die Top 20 Ernährungsmythen rund um Brot

Als Oecotrophologin und Brot-Sommelière nimmt Sandra Ganzenmüller in unserer Kolumne

Veröffentlicht unter food.pur, reportage.pur Getagged mit: , , ,

kalender.pur

Jan0 Posts
Feb0 Posts
Mrz0 Posts
Apr0 Posts
Mai0 Posts
Jun0 Posts
Jul0 Posts
Aug0 Posts
Sep0 Posts
Nov0 Posts
Dez0 Posts
Mai0 Posts
Jul0 Posts
Aug0 Posts
Sep0 Posts
Nov0 Posts
Dez0 Posts

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.

kategorien.pur