So schmeckt die Zukunft: Vegan for Future

18. Juni 2021

„160 Rezepte & gute Gründe, keine tierischen Produkte zu essen“ lautet der Untertitel des neuen Kochbuchs von Tanja Dusy und Inga Pfannebecker „Vegan for Future“, das 2020 im EMF Verlag erschienen ist. Aber wer nur einmal kurz durch das Kochbuch blättert, braucht eigentlich schon keine weiteren Gründe mehr, auf Tierisches verzichten zu wollen. Wobei „Verzicht“ hier ohnehin der absolut falsche Begriff ist, denn man hat nun gar nicht den Eindruck, dass irgendetwas fehlt. Wäre der Titel nicht – man würde nicht einmal merken, dass es sich um ein veganes Kochbuch handelt, so lecker und deftig sehen die Rezeptbilder aus. Aber der Reihe nach.

Wer nun doch noch ein paar gute Gründe für eine vegane Ernährung braucht, findet diese auf den ersten Seiten des Buches: Wir essen zu viel Fleisch, es ist zu wenig für zu viele, tierische Produkte sind zu teuer (rechnet man den Ressourcenverbrauch mit ein), sie belasten das Klima und es handelt sich eben nicht um Produkte, sondern um Lebewesen.

Wem diese Gründe an sich klar sind, er aber Bedenken hat, dass eine vegane Ernährung nicht gesund sein könnte, der findet nützliche Informationen, wie man auch mit einer rein pflanzlichen Ernährung alle Nährstoffe bekommt, die der Körper braucht. Und das kurz und knackig auf den Punkt gebracht, ohne dass eine ganze Wissenschaft daraus gemacht wird, auch wenn diese selbstverständlich dahintersteht.

Wer etwas für das Klima tun möchte – denn darum geht es letztlich in diesem Buch – kann mehr tun, als sich vegan zu ernähren. Auch hierzu gibt es von den Autorinnen noch viele Tipps, wie beispielsweise regional und saisonal einzukaufen, aber auch, worauf man noch beim Einkaufen und Kochen achten kann, und wie man sich im Produktsiegel-Dschungel zurechtfindet.

Aber wie gesagt: Das beste Argument in diesem Buch sind schlichtweg die Rezepte. Von Frühstück und Abendbrot, Snacks und Fast Food über Salate, Suppen, Eintöpfe und Hauptgerichte bis hin zu Süßspeisen und Desserts ist alles dabei, was das Schlemmer-Herz begehrt. Hirse-Porridge mit Dattel-Karamell, Reisnudel-Salat mit Tofu-Hack, Blumenkohl-Steak mit Sesam-Kartoffelpüree, gefüllter Kürbis-Braten, Dampfnudeln mit Cashew-Vanillesauce, Schoko-Erdnuss-Nicecream … muss man noch mehr sagen? Die Welt zu retten war noch nie so lecker!

Kaufen könnt ihr „Vegan for Future“ hier:
Tanja Dusy, Inga Pfannebecker: Vegan for Future, 160 Rezepte & gute Gründe, keine tierischen Produkte zu essen, Hardcover; 192 Seiten; EMF Verlag; ISBN: 978-3-96093-868-2; 28 €

Wer noch tiefer in die Materie einsteigen und sich mit der wissenschaftlichen Seite einer veganen Ernährung beschäftigen möchte, dem sei auch das Buch „Vegetarische und vegane Ernährung“ von Claus Leitzmann und Markus Keller empfohlen.

  Alle Beiträge von
Tags: , , ,
kalender.pur
Letzte Beiträge
28. Juli 2021

TOP 9: k.pur-Lieblingsapps

Das Smartphone, unser ständiger Begleiter und tatsächlich auch oft Retter

27. Juli 2021

Weizenkeime und Co.: Die perfekten Toppings für Superfood-Fans

Superfood-Fans aufgepasst! Hier kommen die perfekten Toppings für eure Lieblingsgerichte.

22. Juli 2021

Digitale Messen – Mehr als eine Notlösung

Während der Corona-Pandemie haben viele Veranstalter bei Messen und Kongressen

Veröffentlicht unter food.pur, medien.pur Getagged mit: , , ,

kalender.pur

Jan0 Posts
Feb0 Posts
Mrz0 Posts
Apr0 Posts
Mai0 Posts
Jun0 Posts
Jul0 Posts
Aug0 Posts
Sep0 Posts
Nov0 Posts
Dez0 Posts
Mai0 Posts
Jul0 Posts
Aug0 Posts
Sep0 Posts
Nov0 Posts
Dez0 Posts

kontakt.pur

Sie möchten Kontakt mit der Redaktion aufnehmen, weil Sie ein spannendes Thema haben, das in den Branchentreff gehört? Oder fehlt etwa ein wichtiger Termin im kalender.pur?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an branchentreff@kommunikationpur.com.

kategorien.pur